Hummus Dip gegen Tzatziki: Kampf der Dips

Hummus-Dip ist das vordiluvianische levantinische Dip, das am besten als Püree aus gekochtem oder gekochtem Kichererbsen bekannt ist. Hummus wird in der Regel auch mit Knoblauch, Salz, Zitronensaft, Olivenöl und Tahini abgerundet. Es ist ein bekanntes Gericht im gesamten Nahen Osten, wo es sehr beliebt ist, und es hat sich auch in anderen Teilen der Welt verbreitet. Tzatziki kommt aus den griechischen und türkischen Teilen der Welt, wo es ein Meze oder eine Vorspeise ist. Tzatziki wird normalerweise aus Joghurt mit Salz, Knoblauch, Gurken, Minze, Dill, Olivenöl, Pfeffer, Petersilie und Zitronensaft gemischt. Wenn es darauf ankommt, welcher Dip besser ist, ist alles eine strikte Angelegenheit der persönlichen Vorliebe und der Art des Essens, das du gerade isst.

Hummus-Dip

Hummus funktioniert am besten als Dip oder Appetizer. Sie essen es im Allgemeinen, indem Sie etwas davon mit etwas Fladenbrot wie Pita schöpfen. Sie können Hummus-Dip als Teil eines Meze (das ist ein Vorspeise-Kurs, der aus dem Servieren von mehreren kleinen Gerichten besteht) oder Sie können es als Begleiter Essen zu gegrilltem Huhn, Fisch, Auberginen oder sogar Falafel haben. Sie können sogar Ihr Humus-Dip mit etwas Koriander, Gurken, gehackten Tomaten, sautierten Pilzen, karamellisierten Zwiebeln, Petersilie, Paprika, Olivenöl, Gurken, Oliven oder Sumach garnieren. Außerhalb der traditionellen Umgebung des Nahen Ostens können Sie sogar Ihren Hummus mit nur alten Crackern oder Tortilla-Chips genießen. Hummus hat etwa 86 Kalorien für eine Portion, die fast 45 Gramm ist, und nur etwa 10 Gramm Kohlenhydrate für die gleiche Portionsgröße. Natrium ist sehr hoch, wobei in etwa 45 Gramm Humus 120 Milligramm vorhanden sind.

Tzatziki Dip

Tzatziki wird immer kalt serviert, und seine traditionellste Verwendung war als Soße für Gyros oder Souvlaki, und auch als Vorspeise oder Teil eines Meze in der griechischen und türkischen Küche. Tzatziki wird immer als Beilage in der griechischen und türkischen Küche serviert, aber an anderen Orten wird es mit Pita als Teil des ersten Ganges serviert. Variationen von Tzatziki sind in Ländern des Nahen Ostens wie dem Irak und dem Iran verbreitet. Der Irak hat etwas namens Jajeek, das normalerweise als Teil eines Meze und zusammen mit Alkohol serviert wird. Irans Version von Tzatziki verwendet eine dickere Art von Joghurt. Gesundheitlich enthält Tzatziki nur 54 Kalorien pro 45-Gramm-Portion; es kommt auch mit nur 8 Gramm Kohlenhydraten und einer vernachlässigbaren Menge an Natrium.

Welchen zu wählen?

Wenn Sie Ihre Entscheidung aus gesundheitlichen Gründen treffen, dann ist Hummus eindeutig der weniger gesunde Dip, wobei ein hoher Natriumgehalt ein besonderes Problem darstellt. Wenn Sie jedoch essen möchten, ohne sich Gedanken um Ihre Gesundheit zu machen, ist Hummus ein großartiger Dip, der zu vielen Nahrungsmitteln wie Fisch, Hühnchen und Falafel passt. Tzatziki passt gut zu traditionellen griechischen Speisen wie Gyros, und es ist auch gesünder, mit viel weniger Natrium.

Lassen Sie Ihren Kommentar