Zügel das Mitternachtssnack-Verlangen

Wir waren alle dort - eine Minute, auf der Couch sitzen, die nächste, überfallen die Speisekammer. Du kannst es nicht erklären, aber plötzlich kannst du nur an Chips und Kekse denken. Du erlebst ein Verlangen, ein intensives Verlangen (lies: keine Notwendigkeit), ein bestimmtes Essen zu essen. Cravings passieren öfter nachts, denn für viele von uns ist es das erste Mal, dass wir uns nach einem langen und stressigen Tag entspannen. Wir sind vielleicht müde oder emotional, was es oft schwieriger macht, der Versuchung zu widerstehen - besonders wenn es scheint, als ob Essen überall im Primetime-Fernsehen ist.

Verlangen 101

Es gibt mehrere Gründe, warum wir Heißhunger erleben:

Verhaltensweisen

Wir lernen in jungen Jahren, dass Essen oft eine Belohnung für gutes Benehmen oder eine Möglichkeit ist, uns bei der Bewältigung eines schlechten Tages zu helfen. Dies wird in uns tief verwurzelt und es ist eine harte Gewohnheit zu brechen.

Hormone

Es gibt zwei Hormone, die den Appetit kontrollieren: Ghrelin sagt deinem Körper, dass du essen sollst, während Leptin Fülle signalisiert. Diese zwei Hormone arbeiten normalerweise als ein System der gegenseitigen Kontrolle zusammen, aber sie können durch einen Mangel an Schlaf oder zu viel Stress aus dem Gleichgewicht geworfen werden. Darüber hinaus können Schlafstörungen und Stress die Östrogen-, Cortisol- und Serotoninspiegel verändern. Diese Hormonungleichheiten können der Grund dafür sein, dass Sie die Nacht mit Ihrem Kopf im Kühlschrank verbringen.

Sensorische Aktivierung

Ob Sie es glauben oder nicht, der Anblick, der Geruch, der Geschmack oder sogar der Gedanke an Ihr Lieblingsessen können Sie in einen Fressrausch versetzen.

Munchies Mashers

Du fragst dich, ob es etwas gibt, was du tun kannst, um diese Mitternachtsmunchs einzudämmen? Es gibt einige einfache Änderungen, die Sie vornehmen können, um Sie vor nächtlichen Essanfällen zu bewahren.

Essen Frühstück und darüber hinaus

Wenn Sie den Tag mit einem guten Frühstück beginnen, das einige Vollkornprodukte und Protein enthält und mindestens alle 5 Stunden isst, halten Sie Ihren Blutzuckerspiegel eher konstant. Dies wird Sie davon abhalten zu verhungern und zu viel zu essen.

Push Dinner eine Stunde zurück

Wenn Sie etwas später essen, werden Sie voller und lassen weniger Zeit zum Schlafengehen.

Faser hinzufügen

Lösliche Ballaststoffe helfen, Ihren Blutzucker stabil zu halten und unlösliche Ballaststoffe helfen, Sie satt zu halten. Fügen Sie Ihrem Abendessen (und sogar Mittagessen) einen großen geworfenen Salat des dunklen Grüns und des Gemüses hinzu.

Ablenken Sie sich

Wenn die Notwendigkeit zu essen beginnt, Sie zu konsumieren, spazieren gehen, die Zähne putzen oder sich mit einem Buch zusammenrollen.

Langsamer

Legen Sie Ihre Gabel zwischen die Bisse, damit Ihr Gehirn Ihrem Magen sagen kann, dass Sie genug haben. Je mehr Sie das Essen genießen und genießen, desto zufriedener werden Sie sich fühlen.

Vorausplanen

Planen Sie einen teilkontrollierten Nacht-Snack. Sich selbst "Erlaubnis" zu geben, etwas in der Nacht zu haben, entmutigt oft Blingees. Auch die Kraft der Suggestion funktioniert mit Heißhunger. Vielleicht sehnen Sie sich wirklich, was Sie planen.

Enttäusche dich nicht

Sobald du beginnst, Essen als schlecht zu bezeichnen und / oder ein bestimmtes Essen einzuschränken, machst du dich auf einen Mitternachts-Pantry-Raid gefasst. Darüber hinaus, wenn Sie Kalorien im Laufe des Tages beschränken, sind Sie wahrscheinlich nachts verhungern. Wenn wir hungrig sind, neigen wir dazu, weniger gesunde Entscheidungen zu treffen und uns zu viel zu essen.

Indem Sie neue Verhaltensweisen erlernen und Ihren Körper ernähren, können Sie die Mitternachtsmunchies schlagen und leicht schlafen.

Lassen Sie Ihren Kommentar