Die Ernährung von Rübensaft

Rübensaft ist ein natürlich süßer Saft mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen. Es ist ein hochpotenter Saft und wird selten allein konsumiert. Viele Menschen fügen andere Gemüse und Früchte hinzu wie Rübenblätter, Äpfel, Karotten und / oder Sellerie.

Arten von Rüben

Obwohl die meisten Leute Rüben als rötliches Gemüse betrachten, kommen sie auch in anderen Farbvarianten vor, nämlich weiß, golden und regenbogenfarben. Die grünen Blätter an Rüben sind essbar und sehr nahrhaft.

Die Popularität von Rüben wuchs in den 19th Jahrhundert, als die Menschen entdeckten, dass sie eine reiche Zuckerquelle sind. Als die Briten den Zutritt von Zuckerrohr einschränkten, ordnete Napoleon an, die Rüben als Hauptquelle für Zucker zu verwenden, was ihre Popularität erhöhte.

Die Nährstoffe im Rüben-Saft

Rübensaft ist sehr nahrhaft. Es enthält eine Reihe von essentiellen Vitaminen und Mineralien:

  • Folat
  • Mangan
  • Kalium
  • Ballaststoffe
  • Vitamin C
  • Eisen, Magnesium, Kupfer und Phosphor

Gesundheitliche Vorteile

Rübensaft ist ein kraftvoller Reiniger des Blutes. Es enthält Nährstoffe, die gegen Herzkrankheiten und bestimmte Krebsarten, insbesondere Darmkrebs, schützen. Das Pigment, das für die violett-rote Farbe der Rüben verantwortlich ist, ist ein krebsbekämpfendes Mittel namens Betacyanin. Bei Patienten mit Magenkrebs wurde festgestellt, dass Rübensaft eine kritische Wirkung hat und Krebszellmutationen hemmt.

Das B-Vitamin-Folat in Rüben fördert das Gewebewachstum. Lebensmittel, die reich an Folsäure sind, sind wichtig, wenn eine Frau schwanger ist. Das Folat hilft bei der richtigen Entwicklung der Wirbelsäule des Babys.

Andere hilfreiche Fakten über Rüben-Saft

Wenn Sie noch nie Rüben gegessen oder den Saft getrunken haben, sind Sie vielleicht beunruhigt, dass sich der Urin oder die Stuhlfarbe verändert haben. Dies ist nichts beunruhigendes, weil es eine natürliche Wirkung des Verzehrs von Rüben oder Rübensaft ist.

Die Stärke von Rübensaft macht es so, dass es besser mit anderen Früchten oder Gemüsen vermischt wird. Achten Sie darauf, zuerst die Rüben zu schälen, bevor Sie sie entsaften. Verwenden Sie eine halbe Rüben pro Portion Saft. Dies sorgt für eine ausreichende Ernährung und verursacht keine unerwünschten Nebenwirkungen.

Rüben-Saft wurde lange als Diuretikum verwendet und einige Leute verwenden es in ihrem Gewichtsverlust Regime. Es ist süß und kann als Ersatz für Zucker verwendet werden. Sie können damit backen. Es kann auch in vielen Produkten, wie Schokolade, als Zuckerersatz gefunden werden.

Sowohl die Rüben als auch die Blätter sind kraftvolle Blutreinigungsmittel. In Mäßigung, begrenzt auf einige Male pro Woche, kann Rübensaft eine gesunde Ergänzung zu Ihrer Ernährung sein.

Gemüsesaft-Rüben-Rezept

  • 1/2 Rüben
  • Rübenblätter von 1 Rübe
  • 4 Karotten
  • 1/2 Apfel
  • 3 bis 4 Blätter Spinat
  • 3 Unzen von roher Gurke

Achten Sie darauf, die Rüben zu schälen. Scrub die Karotten, wenn sie organisch sind. Wenn nicht biologisch, schälen Sie die Haut, um das Risiko von Pestiziden zu beseitigen. Waschen Sie alle Früchte und Gemüse sorgfältig vor dem Entsaften.

Lassen Sie Ihren Kommentar