Wie alkalisches Wasser Ihre Gesundheit verbessern kann

Alkalisches Wasser, auch bekannt als ionisiertes Wasser, hat einen höheren pH-Wert als normales Leitungswasser - was bedeutet, dass es weniger sauer ist. Während alkalische Diäten scheinen nur eine andere Modeerscheinung zu sein, können Sie tatsächlich einige gesundheitliche Vorteile aus dem Trinken von alkalischem Wasser ernten.

Reduzierter Magenrückfluss

Aufgrund des hohen pH-Wertes von alkalischem Wasser kann es helfen, Symptome der gastroösophagealen Refluxkrankheit zu verbessern. Laut einer Studie veröffentlicht in 2012 in Die Annalen der Otologie, Rhinologie und LaryngologieTypische Wasser aus Flaschen und Flaschen haben pH-Werte von 6,7 bis 7,4, aber alkalisches Trinkwasser hat einen pH-Wert von 8,8 und hilft dabei, Salzsäure im Magen zu puffern. Dieser Prozess könnte dazu beitragen, unangenehme Symptome der gastroösophagealen Refluxkrankheit zu verbessern und Schäden an Kehlkopf und Speiseröhre durch die Krankheit zu reduzieren.

Verbesserte metabolische Azidose

Alkalisches Wasser kann auch helfen, die Symptome einer metabolischen Azidose zu verbessern, die auftritt, wenn zu viel Säure in Körperflüssigkeiten vorhanden ist. Mögliche Ursachen für eine metabolische Azidose sind laut MedlinePlus unkontrollierter Typ-1-Diabetes, schwerer Durchfall, intensives Training, Leberversagen, bestimmte Medikamente, Alkohol, Krebs, Herzversagen, Anämie, Nierenerkrankungen, Krampfanfälle und schwere Dehydratation. Eine 2009 veröffentlichte Studie in Therapeutische Apherese und Dialyse berichtet, dass ionisiertes alkalisches Wasser hilft, metabolische Azidose in Tieren zu handhaben, und könnte auch in Menschen wirksam sein.

Mögliche Auswirkungen auf die Knochengesundheit

Alkalisches Wasser kann laut Mayo Clinic helfen, den Knochenabbau zu verlangsamen. Eine Studie im Jahr 2009 in der Zeitschrift veröffentlicht Knochen berichtet, dass basisches Mineralwasser das Risiko für Knochenschwund bei jungen Frauen mit adäquater Kalziumzufuhr reduziert. Mayo Clinic stellt jedoch fest, dass mehr Forschung benötigt wird, um festzustellen, ob alkalisches Wasser langfristig für die Gesundheit der Knochen von Vorteil ist. Eine 2012 in der Zeitschrift Zeitschrift für Umwelt und öffentliche Gesundheit berichtet, dass, während alkalische Diäten Calciumverluste im Urin zu reduzieren scheinen, diese Diäten möglicherweise nicht wirklich gegen Osteoporose schützen.

Andere mögliche Vorteile

Das Trinken von alkalischem Wasser und die anschließende alkalische Ernährung, um den Säuregehalt zu senken, hat das Potenzial für andere mögliche gesundheitliche Vorteile, aber mehr Forschung ist notwendig, um sicher zu sein. Die Überprüfung 2012 in der Zeitschrift für Umwelt und öffentliche Gesundheit berichtet, dass alkalische Diäten das Wachstumshormon erhöhen, die Muskelmasse bei älteren Erwachsenen erhalten - und die Körperzusammensetzung, Kognition und Herzgesundheit verbessern können.

Lassen Sie Ihren Kommentar