4 wesentliche Strecken für Ruderer

Für Ruderer sind Strecken wichtig. Diese Bewegungen können dazu beitragen, die Körperkraft und Flexibilität zu verbessern und Verletzungen vorzubeugen. Ruderer müssen beim Rudern korrekte Körperhaltungen und rhythmische Bewegungen der Gelenke und Muskeln aufrechterhalten. Um dies ohne große Belastung oder Verletzung zu tun, sollten Dehnübungen regelmäßig durchgeführt werden.

Bedeutung von Stretchen

Dehnungen werden oft als triviale Formen von Übungen betrachtet, aber ein wenig Dehnung kann einen großen Beitrag zur Verbesserung der Gesamtleistung leisten. Viele Muskeln im Körper, besonders in den Beinen und Armen, werden beim Rudern verwendet. Dazu gehören Deltoideus, Trizeps, Bizeps, Bauch-, Brust-, Par-Spinale, Trapez und auch untere schräge.

Es gibt Dutzende Dehnungsübungen, die durchgeführt werden können, um die entsprechenden Muskeln zu trainieren. Ein ausgewogener Satz von Übungen muss gewählt werden, so dass alle Muskeln, die beim Rudern verwendet werden, proportional trainiert werden. Hier sind vier wichtige Dehnübungen für Ruderer: zwei für den Oberkörper und zwei für den Unterkörper.

1. Knöchel und Quadrizeps dehnen

Die Dehnung des Knöchels und des Quadrizeps betrifft die Muskeln des Oberschenkels und des Knöchels. Um diese Dehnung auszuführen, legen Sie sich seitlich hin, wobei das obere Bein am Knie nach hinten geklappt ist. Der Kopf sollte auf einer Hand ruhen, und die andere Hand sollte verwendet werden, um das obere Bein nach hinten und vom Knöchel nach oben zu ziehen. Die Übung sollte wiederholt werden, um das andere Bein zu strecken.

2. High-Leg Bent Kniesehnenstrang Stretch

Diese Übung ist nützlich, um die Muskeln von Bein und Knie zu dehnen. Um zu beginnen, heben Sie einen Fuß auf einen Tisch, während Sie mit gebeugten Knien stehen. Dann bewegen Sie die Brust in Richtung des gebeugten Knies. Mach das gleiche für den anderen Fuß.

3. Arm-up Rotator Stretch

Die Arm-Up-Rotator-Dehnung zielt darauf ab, die Flexibilität von Bizeps und Handgelenkmuskeln zu verbessern. Um dies zu tun, stehen Sie gerade und strecken Sie Ihren rechten Arm aus, bis er parallel zum Boden ist. Beuge den Ellenbogen im rechten Winkel, so dass der Unterarm nach oben zeigt. Dann legen Sie das Ende eines Stocks in die rechte Hand. Der Stab sollte hinter dem Bizeps sein und auf den Boden zeigen. Ziehen Sie den Steuerknüppel mit der linken Hand von unterhalb des rechten Arms nach vorne. Wechseln Sie von der rechten zur linken Hand und wiederholen Sie die Übung. Diese Übung ist gut für die Muskeln und Bänder in den Armen und im Handgelenk.

4. Schulterverlängerung Stretching

Die Schulterstreckung ist eine weitere Übung, mit der Sie die Muskeln in Ihren Armen und am Handgelenk verbessern können. Sie können dies tun, indem Sie gerade stehen und eine Hand hinter Ihren Rücken legen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Fingerspitzen nach oben zeigen und nur der kleine Finger und der Ringfinger den Rücken berühren. Versuchen Sie dann, Ihre Schulterblätter mit der Hand zu erreichen. Wiederholen Sie den Vorgang mit der anderen Hand.

Schau das Video: Die 5 Biologischen Naturgesetze - Die Dokumentation

Lassen Sie Ihren Kommentar