Agave Nectar gegen Maissirup

Agavennektar dient als süße Alternative zu anderen zuckerhaltigen Sirupen wie Maissirup. Beide Süßstoffe stammen aus natürlichen Pflanzen, obwohl jede unterschiedliche Mengen an Fruktose und Glukose enthält.

Agave gegen Mais

Der Prozess, durch den die natürlich süßen Sirups aus ihren Pflanzen genommen werden, unterscheidet sich sehr. Maissirup entwickelt sich durch eine chemische Reaktion zwischen reiner gefilterter Maisstärke und einer Säuremischung. Agavennektar wird durch einen anderen chemischen Prozess aus der Agavenpflanze gewonnen. Zuerst erhält eine Flüssigkeit aus der Anlage einen Filtrationsprozess, gefolgt von einem Erhitzungsschritt, der die Flüssigkeit in reine Einfachzucker verwandelt. Die Zucker werden dann zu sirupähnlicher Flüssigkeit kondensiert, die Nektar genannt wird.

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Prozessen liegt in der Verwendung von Chemikalien. Maissirup erhält die chemische Behandlung, um einen süßeren Geschmack zu erzeugen, der schließlich von der reinen Maisstärke abgeleitet wird. Der Agavennektar enthält im Wesentlichen rein kondensierten natürlichen Pflanzenzucker.

Nährstoffgehalt

Maissirup enthält hauptsächlich Glukose mit wenig Fruktose. Fruktose hat einen viel süßeren Geschmack, was der Grund ist, warum so viele Nahrungsmittelhersteller reinen Maissirup in Maissirup mit hohem Fructosegehalt umwandeln. Fructose hat auch einen höheren glykämischen Indexwert, was zu großen Insulinspitzen führt. Dies löst unter anderem größere Heißhungerattacken aus.

Agavennektar enthält auch Fructose und Glucose. Die ausgewogenen Mengen der zwei Grundzucker, die im Nektar gefunden werden, ergeben eine niedrigere glykämische Indexbewertung als Maissirup. Dies gibt einigen Menschen den Anreiz, den alternativen Süßstoff als Ersatz für Dinge wie Honig, chemisch hergestellte kalorienfreie Süßstoffe und traditionelle Tafelzucker zu verwenden.

Beide sirupartigen Mischungen enthalten keinen Protein- oder Fettgehalt. Die Zuckervarianten enthalten auch wenig bis keinen Nährstoffgehalt.

Wichtige Ähnlichkeiten und Unterschiede

Sowohl Agavennektar als auch Maissirup werden hauptsächlich von Verbrauchern und Lebensmittelherstellern verwendet, um langweilige Lebensmittel zu süßen. Die Agavenquelle hat an Popularität gewonnen, da Veganer weder Honig als Süßungsmittel verwenden noch andere Arten von künstlichen Süßstoffen konsumieren. Agave wird oft als organisches 100% natürliches Produkt verkauft. Maissirup würde als Zuckeralternative auch für Veganer ausreichen, aber der Süßstoff gewinnt oft einen negativen Ruf aufgrund von Maissirup mit hohem Fructosegehalt.

Menschen neigen dazu, Maissirup nur negativ zu betrachten, weil sie es mit der höheren Fructoseversion, auch bekannt als HFCS, assoziieren. Diese Art von Maissirup unterliegt weiteren chemischen Reaktionen, um den Fructosegehalt erheblich zu erhöhen, was zu einem viel süßeren Geschmack führt. Dieses Verfahren ermöglicht es den Lebensmittelherstellern, die Mengen an Süßstoffen zu reduzieren, die in der Massenproduktion von Lebensmitteln verwendet werden, wodurch jedes Jahr viel Geld gespart wird.

Sowohl Agavennektar als auch reiner Maissirup stammen aus natürlich angebauten und geernteten Pflanzen. Beide enthalten Fructose und Glucose in moderaten Mengen, die einen mild-süßen Geschmack ergeben. Jedes der Süßungsmittel sollte aufgrund seines fehlenden Nährstoffgehalts nicht in großen Mengen konsumiert werden. Beide dienen als lebensnotwendiger Nahrungsmittelsüßstoff, obwohl Agavennektar einen süßeren Geschmack als sogar traditioneller Haushaltszucker hat. Diese Artikel, die häufig in Ladenregalen und Online-Händlern für den allgemeinen Einkauf gefunden werden, bieten Verbrauchern eine Zuckeralternative und oft nicht mehr.

Schau das Video: TTIP: Was noch auf uns zu kommt Beispiel Zucker

Lassen Sie Ihren Kommentar