Die Ernährung von Kuchen

Die richtige Ernährung muss ständig beobachtet werden, da sie für die Aufrechterhaltung einer optimalen Gesundheit unerlässlich ist. Unsere Körper brauchen es, um richtig zu funktionieren, also müssen wir sicherstellen, dass die Nährstoffe, die wir aus der Nahrung bekommen, uns helfen, einen gesunden Körper zu erhalten und uns ein langes Leben zu erhalten.

Ein Missverständnis, das Menschen über Ernährung machen, ist, dass etwas, um nahrhaft zu sein, nicht köstlich sein sollte; und umgekehrt kann leckeres Essen nicht nahrhaft sein. Dieser Glaube führt dazu, dass Menschen denken, dass Kuchen ein nachsichtiger und dekadenter Nachtisch mit wenig bis keinen gesundheitlichen Vorteilen sind.

Kuchen können mit Mehl und Früchten als Füllung hergestellt werden; Margarine oder Butter für diesen reichhaltigen und cremigen Geschmack; Zucker, um seine Süße zu verbessern und Kinder anzulocken; Flüssigkeit zum Mischen, Eier als Bindemittel; Aufgehen, um den Teig aufgehen zu lassen; und Zuckerguss, für zusätzliche Ästhetik. Wenn wir diese wichtigen Zutaten kennen, können wir uns ein Bild davon machen, welche Ernährung ein Stück Kuchen für uns bereithält.

Kohlenhydrate für Energie

Mit dem Mehl und dem Zucker, der in Kuchen enthalten ist, kann es dringend benötigte Kohlenhydrate liefern. Kohlenhydrate sind Energie spendende Lebensmittel, die uns für längere Zeit wach halten. Kohlenhydrate, insbesondere solche aus Glukose-Untereinheiten, sind das, was das Gehirn für Energie benötigt.

Faser für die Verdauung

Früchte wie Ananas, Karotten und Äpfel sind nur einige der Früchte, die in die Füllung oder den Körper des Kuchens eingearbeitet werden können. Diese Früchte helfen uns, neben ihrer natürlichen Süße, auch die Faser zu bekommen, die wir für eine bessere Verdauung brauchen. Bananen, die auch diese Fasern haben, können das Wachstum von guten Bakterien in unserem Darm fördern - zur Bekämpfung schlechter Bakterien und zur Wiederherstellung des Gleichgewichts unseres Verdauungsrhythmus.

Fette für Wärme und Energie

Kuchen ist eine ausgezeichnete Quelle von Fetten und Ölen durch seine Verkürzung und Zuckerguss. Diese Fette in Kuchen werden benötigt, wenn auch in kleinen Mengen, für die Körperenergie und eine Quelle für Körperwärme für den Winter oder die kalten Monate.

Proteine ​​für den Bodybuilding

Kuchen enthält auch Eiweißnährstoffe aus den Eiern, die als Bindemittel für alle Zutaten verwendet werden. Kuchen enthalten in der Regel auch Milch, die auch Proteine ​​enthält, die uns mit den benötigten Nährstoffen für starke Knochen und Muskeln versorgen. Milch enthält auch die benötigten Mineralien wie Kalzium, um starke Knochen und Zähne zu haben. Für Kuchen mit echten Früchten in ihnen, haben sie intakte Vitamine aus Früchten wie Ananas, Äpfel und Beeren, die helfen können, Krankheiten zu bekämpfen und unser Immunsystem zu stärken.

Serotonin- und Endorphinspiegel

Kuchen, die mit Schokolade oder Nüssen bereift werden, erhöhen den Serotonin- und Endorphinspiegel im Körper. Das macht uns buchstäblich glücklich. Dies hilft, bessere Lebensweisen zu fördern und eignet sich hervorragend zur Bewältigung von Angstzuständen.

Mit der Ernährung hinter einem Stück Kuchen gibt es keinen Grund, es für unerwünschte Kurven verantwortlich zu machen. Denken Sie daran, Kontrolle über das, was wir essen, und erhalten Sie alle notwendigen Nährstoffe.

Schau das Video: Die Asiatische Ernährung - Asiens Küche [Doku deutsch]

Lassen Sie Ihren Kommentar