Lebensmittelsicherheit: Beziehung zwischen Fleisch und Geflügel Farbe und ihre Frische

Unabhängig davon, woher das Essen kommt oder wie es zubereitet wird, ist die Lebensmittelsicherheit ein wichtiges Thema für alle Menschen, von Privatpersonen bis zu Restaurants und Caterern. Eine wichtige Frage, die viele Menschen in Bezug auf die Lebensmittelsicherheit haben, ist die Beziehung zwischen der Fleisch- oder Geflügelfarbe und der Angabe der Frische im Produkt. Dieser Artikel wird helfen, dieses Problem zu klären und die Aspekte der Färbung und Frische in verschiedenen Lebensmitteln zu erklären.

Was kann die Farbe von Fleisch oder Geflügel verändern?

Fleisch nimmt seine Farbe von einem natürlich vorkommenden Protein namens Myglobin, das hauptsächlich für die rötliche Farbe von Fleisch verantwortlich ist. Wenn es mit Sauerstoff gemischt wird, nimmt Myglobin eine helle, kirschrote Farbe an, an die die meisten Verbraucher in Fleischstücken gewöhnt sind. Die Farbe des Fleisches wird auch vom Alter, der Art und dem Geschlecht eines Tieres beeinflusst; zum Beispiel steigen Myglobinspiegel mit zunehmendem Alter, daher kann ein älteres Tier aufgrund einer höheren Konzentration von Myglobin einen dunkleren Fleischschnitt produzieren. Darüber hinaus können die hellen fluoreszierenden Lichter in den meisten Lebensmittelläden sowie die Oxidation aufgrund von Sauerstoffexposition während des Verpackens ein Ausbleichen oder Dunkelwerden des Fleisches verursachen.

Die übliche Farbe von Geflügel deckt in der Regel ein größeres Spektrum ab als Fleisch, das von bläulich-weiß bis gelb reicht. Auch hier hängt die Farbe vom Alter und Geschlecht des Vogels ab; jüngeres Geflügel hat typischerweise weniger Fett unter der Haut, was einen bläulichen Abdruck verursacht, während gelbliche Haut durch das Vorhandensein von Ringelblumen in der Vogelfütterung verursacht werden kann. Im Gegensatz zu Fleisch ändert sich die Farbe des Geflügels bei Licht- oder Lufteinwirkung jedoch normalerweise nicht.

Bedeutet Farbänderung Verderb?

Während der Farbwechsel gelegentlich einen Verderb in Fleisch oder Geflügel anzeigt, ist er typischerweise nicht der beste Indikator für den Frischegrad eines Produkts. Da sowohl Fleisch als auch Geflügel in der Farbe so bedeutend sein können, ist ein besserer Hinweis auf die Lebensmittelsicherheit der Geruch und die Oberfläche eines Stücks Fleisch oder Geflügel. Wenn es auch riecht, klebrig ist oder sogar schleimig ist, wird das Produkt wahrscheinlich verdorben. Es ist auch wichtig zu beachten, dass Farbveränderungen bei gefrorenem Fleisch oder Geflügel alltäglich sind und nur selten die Lebensmittelsicherheit beeinträchtigen. Diese Farbveränderungen können vermieden werden, indem Fleisch in Gefrierbeuteln oder Papier richtig verpackt und gelagert wird.

Was ist eine sichere Farbe für gekochtes Fleisch oder Geflügel?

Offensichtlich können Steakstücke sehr leicht gekocht werden und in der Mitte pink oder sogar rot bleiben. Jedoch kann Rinderhackfleisch auch dann leicht rosa bleiben, wenn es vollständig gekocht ist aufgrund der Reaktion von Myglobin mit Hitze. Es kann auch durch das Kochen bestimmter Gemüse mit dem Fleisch verursacht werden. Es ist wichtig, die Sicherheit von Fleisch mit einem Thermometer zu testen, anstatt sich auf Farbe zu verlassen. Hackfleisch sollte auf 160 ° F gekocht werden.

Vollständig gekochtes Geflügel kann von rosa bis weiß bis braun reichen. Die Verwendung eines Ernährungsthermometers ist die einzige sichere Methode, Geflügel auf einwandfreies Kochen zu testen. Jedes Fleisch, auch Teile, die rosa geblieben sind, können nach dem Erreichen einer Temperatur von 165 ° F sicher verzehrt werden.

Schau das Video: Uprooting the Leading Causes of Death

Lassen Sie Ihren Kommentar