Die Ernährung von Orangensaft

Zusätzlich zu Orangensaft, der einen erfrischenden und belebenden Geschmack hat, kommt er auch mit einer Fülle von ernährungsphysiologischen Vorteilen verpackt.

Gesundheitliche Vorteile

Orangensaft ist reich an Vitamin C sowie den Vitaminen A, B1, B2, B3, B5, B6 und B9. Vitamin C ist hilfreich bei der Stärkung des Immunsystems des Körpers und Vitamin B6 kann Hämoglobin erhöhen, was den Transport von Sauerstoff zu Geweben erleichtert. Mineralien, die im Saft gefunden werden, umfassen Kupfer, Phosphor, Schwefel, Kalium, Natrium, Eisen und Kalzium. Einige dieser Mineralien sind wirksam bei der Kontrolle des Blutdrucks und erhöhen die Knochendichte.

Orangensaft enthält 170 Phytonährstoffe, 60 Flavonoide, 38 Limonoide und 20 Carotinoide. Flavonoide erhöhen die antioxidative Eigenschaft des Blutes und können dazu beitragen, Blindheit im späteren Leben zu verhindern. Phytonährstoffe wie Beta-Carotin bieten Schutz für die Körperzellen.

Kalorien Inhalt

Orangensaft enthält Kalorien in Form von Zucker, der vom Körper schnell verdaut werden kann, um Energie freizusetzen. Die Anzahl der Kalorien in Orangensaft hängt von der Marke und der Süße ab. Während frisch gepresster ungesüßter Orangensaft die niedrigste Kalorienzahl hat, können die höchsten Kalorien in verarbeiteten Orangensäften gefunden werden, die gesüßt und verdünnt werden.

Überlegungen

Orangen sind eine gute Quelle für Vitamine und Mineralien, aber wenn sie der Luft ausgesetzt sind, können sie einen Teil ihrer Nährstoffe verlieren. Daher sollte der Saft nicht für längere Zeit im Freien aufbewahrt werden. Stattdessen sollte Orangensaft im Kühlschrank aufbewahrt werden, um seine Nährstoffe zu bewahren.

Schau das Video: Orangen-Direktsaft im Test: Welcher ist der beste?

Lassen Sie Ihren Kommentar