Wie man Muskelgruppen zielt, um Stärke zu erhöhen

Ihre Muskulatur ist in der Regel in verschiedene Muskelgruppen unterteilt. Diese Unterabschnitte Ihrer Muskulatur beziehen sich auf Teile Ihres Körpers, die Muskeln teilen. Sie können sich auch auf bestimmte Muskelgruppen beziehen, die alle ähnliche Funktionen oder andere Eigenschaften haben. Wenn Sie Ihren Körper trainieren, um Ihre Kraft zu erhöhen, machen viele Menschen den Fehler, nur an einigen bekannten Übungen zu arbeiten. In Wirklichkeit ist der beste Weg, um Ihre gesamte Körperkraft auf das höchstmögliche Niveau aufzubauen, Ihr Training über so viele verschiedene Muskelgruppen wie möglich zu verteilen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie das Muskelgruppentraining am besten nutzen können, um Ihre Kraft zu steigern.

Drehe die Muskelgruppen, die du trainierst

Muskelgruppen werden typischerweise von Teilen Ihres Körpers definiert. Fallen Sie nicht in die Tendenz, jeden Tag an den gleichen Muskelgruppen zu arbeiten. Es ist vielmehr besser, einen Zeitplan zu entwickeln, der jeden Tag zwei oder drei verschiedene Muskelgruppen trainiert. Zwischen jedem Training einer großen Muskelgruppe sollte mindestens ein Ruhetag liegen. Dies ist notwendig, um dieser Muskelgruppe Zeit zu geben, sich wieder aufzubauen. Da der Wiederaufbauprozess zur Steigerung der Kraft insgesamt beiträgt, hilft Ihnen dies, Muskelschmerzen zu vermeiden und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass Ihre Muskeln optimal wachsen.

Verwenden Sie niedrige Wiederholungen und schweres Gewicht

Um Kraft in Ihren Muskeln aufzubauen, finden Sie eine Gruppe von Übungen, die auf eine bestimmte Muskelgruppe abzielen. Arbeiten Sie, um kleine Sätze von nur ein paar Wiederholungen von jeder dieser Übungen einzuschließen, aber führen Sie sie alle mit einem Gewicht durch, das auf der schweren Seite dessen ist, was für Sie vernünftig ist. Überanstrengen Sie sich nicht, indem Sie bei jeder Übung zu viel Gewicht auftragen, da dies zu Verletzungen führen kann. Stellen Sie sicher, dass Sie sich immer dehnen und aufwärmen, bevor Sie beginnen und sich abkühlen, nachdem Sie eine Übung beendet haben.

Ziel wechselseitige Muskelgruppen

Gegenseitige Muskelgruppen sind solche, die nicht miteinander verwandt sind, die sich aber gegenseitig nutzen können. Ein Paradebeispiel für ein Paar reziproker Muskelgruppen sind diejenigen, die Ihre Rumpf- und Bauchmuskulatur unterstützen und diejenigen, die Ihren Rücken unterstützen. Ohne einen starken Rücken schränken Sie die maximale Kraft ein, die Sie im Magen aufbauen können, und umgekehrt. Daher ist es eine gute Idee, an diesen beiden Muskelgruppen gleichermaßen zu arbeiten, damit beide gleichzeitig Kraft aufbauen.

Ändern Sie einzelne Übungen

Wenn Sie an einer bestimmten Muskelgruppe arbeiten, ist es eine gute Idee, Übungen, die diese Gruppe ansprechen, jeden Monat zu ändern. Dies wird weiterhin verschiedene Teile Ihrer Muskeln arbeiten und hilft, Verletzungen durch Wiederholungen der gleichen Bewegungen zu oft zu verhindern.

Für weitere Informationen, wie Sie das Krafttraining am besten nutzen können, indem Sie sich auf einzelne Muskelgruppen konzentrieren, sprechen Sie mit einem persönlichen Trainer oder einem Vertreter des Fitnessstudios.

Schau das Video: Tiefe Entspannung durch Hypnose

Lassen Sie Ihren Kommentar