3 Pre Workout Stretches für Schwimmer

Pre-Workout-Strecken sind eine lobenswerte Idee, wenn Sie schwimmen wollen, ohne sich zu verletzen. Ein weiterer Vorteil der Dehnung vor dem Schwimmen ist es, Ihre Leistung zu verbessern, sobald Sie im Wasser sind. Schwimmen kann am besten als eine aerobe Übung gedacht werden, vor allem, wenn die Art des Schwimmens, die Sie tun, eine ist, die nicht viele Unterbrechungen in den Schößen hat, die Sie schwimmen. Schwimmen ist eine ideale Übung, um alle wichtigen Muskelgruppen zu trainieren: Bauchmuskeln, Gesäßmuskeln, Trizeps und Bizeps, Quadrizeps und Hamstrings. Bestimmte Arten von Schwimmstößen erfordern sogar die komplizierte Koordination einer Anzahl Ihrer verschiedenen Muskelgruppen und Muskeln. Sie werden besser für Stretching sein, bevor Sie schwimmen gehen.

1. Arm-up Rotator Stretch

Die Arm-Up-Rotator-Dehnung ist die erste Pre-Workout-Strecke zum Schwimmen, an die man sich vor dem Sprung ins Wasser gewöhnen sollte. Diese Art von Dehnung erfordert die Verwendung eines Besens oder eines anderen geeigneten stiftartigen Objekts. Beginne damit, mit einem Arm zur Seite zu stehen und deinen Unterarm in einem Winkel von 90 Grad am Ellenbogen zu beugen. Nimm mit dem freien Arm einen Besenstiel und lege ihn in die Hand des Arms, der gerade nach oben zeigt. Manövrieren Sie den Besen so, dass er hinter Ihrem Ellenbogen hängt, und benutzen Sie dann Ihre freie Hand, um ihn an Ort und Stelle zu halten. Diese Strecke wird Sie das Brennen von Bizeps und Trizeps spüren lassen, da es wirklich Ihren Arm ausstrecken soll. Dies ist eine großartige Pre-Workout-Strecke für alle Schläge, die Sie beim Schwimmen machen.

2. Hintere Schulterdehnung

Die hintere Schulterstrecke ist eine weitere, auf die Sie sich verlassen sollten, sollten Sie einige Runden im Pool schwimmen müssen. Legen Sie sich flach auf eine Fläche und legen Sie das meiste Gewicht auf eine Schulter. Um dies zu erreichen, ist es das Beste, dass Sie sich auf Ihre Seite legen. Drücken Sie mit Ihrem Arm und Ihrer Hand die Schulter in den Boden. Stellen Sie sicher, dass Ihre Schulter sowie Ihr Ellenbogengelenk während dieser Strecke in einem 90-Grad-Winkel bleiben. Sie werden die Dehnung auf Ihrer Schulter spüren.

3. Oberschenkelstreckung

Die Kniesehne dehnt sich nur auf dem Boden aus und streckt ein Bein vor dir aus, während du den anderen eingesteckt hältst. Lege beide Hände über das Knie des vor dir ausgestreckten Beines und lehne dich sanft nach vorne, pass gut auf keinen Druck auf dein Knie auszuüben. Beuge deinen Rücken auch nicht übermäßig und sorge dafür, dass dein Fuß während dieser Pre-Workout-Strecke nicht biegt.

Schau das Video: Warm-Up für das Schwimmtraining: SCHWUNGGYMNASTIK

Lassen Sie Ihren Kommentar