Den Zusammenhang zwischen Dehydrierung und Schwitzen verstehen

Dehydration und Schwitzen haben viel miteinander zu tun. Um zu verhindern, dass Ihr Körper austrocknet, müssen Sie sicherstellen, dass Sie genügend Wasser zu sich nehmen. Aber durch die Einnahme von viel Wasser, können Sie auch mehr Schwitzen als üblich erleben. Im Durchschnitt schwitzt Ihr Körper etwa 10 Prozent des Wassers, das es jeden Tag verliert. Auch wenn Sie nicht regelmäßig trainieren, wird Ihr Körper zu verschiedenen Zeiten während des Tages weiter schwitzen, um sicherzustellen, dass Sie die Vorteile des Schwitzens bekommen. Es kann helfen, Ihre Haut aktiv zu halten, Ihre Poren zu reinigen, Ihnen zu helfen, Ihre Körpertemperatur niedrig zu halten und sogar zu verhindern, dass Sie krank werden, indem Sie Giftstoffe aus Ihrem Körper entfernen. Schwitzen kann eine Beziehung zur Austrocknung haben, wenn Sie nicht vorsichtig sind.

Wie Dehydration das Schwitzen beeinflusst

Ihr Körper muss regelmäßig schwitzen, damit Sie gesund bleiben. Und um zu schwitzen, braucht es Wasser. Schweiß besteht zu 95 Prozent aus Wasser. Wenn du es aber tust nicht nehmen Sie genug Wasser und dehydrieren Sie sich selbst, es besteht eine gute Chance, dass Sie ein paar negative Auswirkungen haben können. Wenn Sie in der Hitze sind oder trainieren, muss Ihr Körper schwitzen, um sich vor Überhitzung zu schützen. Um zu schwitzen, müssen Sie natürlich hydratisiert werden. Aber wenn Sie dehydriert sind, wird Ihr Körper nicht in der Lage sein zu schwitzen und Sie setzen sich in Gefahr für Hitzschlag oder Hitzschlag. Beides kann dazu führen, dass Sie sich schwach fühlen und sogar in Ohnmacht fallen. Daher wirkt sich die direkte Flüssigkeitszufuhr direkt auf das Schwitzen aus, was auch die Fähigkeit des Körpers, sich selbst abzukühlen, bestimmt.

Richtig hydratisieren

Um Leiden zu vermeiden, weil Ihr Körper nicht in der Lage ist, Schweiß zu produzieren, ist es wichtig, dass Sie vor, während und nach dem Training mit Feuchtigkeit versorgt werden. Ungefähr zwei bis drei Stunden vor dem Training sollten Sie anfangen, Wasser zu trinken, um sich auf das Training vorzubereiten. Dieses Wasser wird später verwendet, um während des Trainings Schweiß zu produzieren und die Körpertemperatur zu senken. Sobald Sie mit dem Training beginnen, sollten Sie ungefähr 10 Unzen kaltes Wasser für alle 10 bis 15 Minuten der Übung nehmen, die Sie tun. Dies wird Ihnen helfen, während Ihrer gesamten Trainingsroutine weiterhin Schweiß zu produzieren. Und nachdem Sie Sport getrieben haben, sollten Sie weiterhin Wasser trinken, damit sich Ihr Körper nach dem Schwitzen eines guten Teils Ihrer Wasserversorgung wieder rehydrieren kann.

Das Schwitzen ist sehr eng an die Hydratation des Körpers gebunden. Sie müssen jedes Wasser ersetzen, das Sie ausschwitzen, um zu verhindern, dass Ihr Körper austrocknet. Wenn dies der Fall ist, haben Sie wahrscheinlich eine Körpertemperatur, die gefährlich hoch wird. Als Folge davon könnten Sie Ihren Körper in Gefahr bringen, in seinen normalen Funktionen zu versagen oder zu versagen. Bleiben Sie hydratisiert, um sicherzustellen, dass Sie während des Tages nach Bedarf schwitzen können. Und wenn du das findest sind hydratisiert bleiben, aber Sie haben immer noch Probleme, konsultieren Sie Ihren Arzt, um herauszufinden, ob Sie ein ernsteres Problem haben könnten.

Schau das Video: Die 5 Biologischen Naturgesetze - Die Dokumentation

Lassen Sie Ihren Kommentar